Monatsarchive: Juni 2009

Entsätzen

Es gibt Sätze, die lassen einen immer wieder staunend und mit offenem Munde zurück. Manche wegen ihrer schlichten Schönheit. Manche aus anderen Gründen. Heute war es mal wieder so weit. Man stutzt, man staunt, und denkt: Wie jetze? Leider bin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gefunden., Gelesen., Geschrieben. | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pünktum

Für viele fängt es ja immer gleich damit an, dass am Ende der Punkt fehlt. Was bei uns eindeutig nicht das hüpfenden Komma ist. Mehr so im Gegentum. Uns fehlt kein Punkt, weder anfänglich noch hinlänglich oder überhaupt, es fällt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschrieben. | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Die unerträgliche Schnelligkeit des Seins

Um es vorweg zu nehmen: Ich liebe dieses Zeitalter, Web2.0 genannt, ich liebe diese Informationsflut, die auf mich herein strömt und die ich kaum zu verarbeiten imstande bin. Und, ja, ich gebe es zu: Ich bin verliebt in Twitter. Twitter, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gehört., Gelesen., Geschrieben., Getwittertes. | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Offline-Zensur

„Wir müssen draussen bleiben!“

Veröffentlicht unter Gesehen. | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schönheit erfahren

Du bist etwas ganz besonderes. Nicht besonders schön, das stimmt. Aber interessant. Zu tausenden kommen die Besucher. Nun ja: Sie kommen vorbei. Oder genauer: Sie fahren vorbei. Mit über 100 Kilometern pro Stunde auf der Autobahn. Aber nimm es nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesehen. | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar