spree:geflüster

Gesehen. Gehört. Gelesen. Gefunden. Geschrieben.
Subscribe

Archive for August, 2011

Abschied von J. (mit dem senkrechten Blick)

August 15, 2011 von Peter Dessin abgelegt in: Gefunden.

Du legst Mozart auf, adagio, die Funken runzeln die Stirn
springst zurück unter die Decke – es puckert mir im Hirn
spür deinen Atem tief im Nacken, deinen Arm auf meiner Brust
an der Wand blühn immer Rosen und in uns verblüht die Lust

Langsam schieben sich die Lider vor die Augen, und der Mund
wird mir trocken immer wieder so vom Wein, vom Küssen und
dann schleiche ich mich barfuß in die Küche an den Hahn
komm zurück mit meinem Glas: du sitzt aufrecht, schaust mich an

Mit dem senkrechten Blick, der bis Feuerland reicht
der mich taubstumm und wahnsinnig macht
Mit dem senkrechten Blick, der selbst Steine erweicht
der Lawinen gleich mir völlig die Luft nimmt heut‘ nacht

Schon sitzen tausend rote Flügel zitternd im Holunderstrauch
und verwunschne Königskinder treiben flussabwärts Bauch an Bauch
phosphorgrüne Ziffern grüßen blitzend schon das neue Jahr
was im alten Jahr noch dunkel, wird im neuen wasserklar

Ich liebe ich liebe ich liebe
ich liebe dich nicht

Ich liebe ich liebe ich liebe
ich liebe dich nicht

Danke, danke danke
dass du den Felsen fest fässt, dass du ihn nicht verlässt
Also danke, danke danke
ich verschwinde und bau mir ein eigenes Nest

Wo immer ich hingeh‘ wird die Hölle los sein
werd‘ ich nächtelang nach dir mir die Lungen ausschrei’n
werde langsam verbluten, werd‘ ersticken im Mief
werd‘ meine Liebe lang fluten werde sinken so tief

Mit dem senkrechten Blick, der bis Feuerland reicht
der mich taubstumm und wahnsinnig macht
mit dem senkrechten Blick, der sinnlos Steine erweicht
der Lawinen gleich polternd zu Tale kracht

Ich liebe ich liebe ich liebe
ich liebe dich nicht

Ich liebe ich liebe ich liebe
ich liebe dich nicht

Ich liebe ich liebe ich liebe
ich liebe dich…

———————————————————————–